So funktioniert die Briefwahl in Marburg

Wo, wie und wann kann ich die Briefwahl beantragen?

Briefwahlunterlagen müssen beim Wahlamt der Wohnsitzgemeinde beantragt werden.

Am einfachsten geht dies online auf dem elektronischem Weg oder mit der Wahlbenachrichtigung, auf der ein Antragsformular vorgedruckt ist und die bereits die persönlichen Daten der oder des Wahlberechtigten enthält. Der ausgefüllte Antrag muss in einem frankierten Umschlag an das Wahlamt der Gemeinde geschickt werden.

Infostände in Gladenbach und Marburg am Samstag den 19. März

 

2 Infostände im Kreis

Am Samstag den 19. März werden wir erstmals gleich mit 2 Infoständen im Kreis unterwegs sein, um die Bürger über uns, unsere Aktivitäten und unser Wahlprogramm zu informiere.

Wettbewerb in Gladenbach

Von 10 - 11 Uhr wird Jens Fricke - unser Spitzenkandidat für den Kreistag - mit weiteren PIRATEN beim Wettbewerb des Hinterländer Anzeigers auf dem Gladenbacher Marktplatz vor Ort sein.

 

Spitzenkandidaten in Marburg

Die Kandidaten der PIRATEN für die Stadt Marburg  - darunter der Spitzenkandidat Sascha Klee (39)  - werden sich danach von 12 -16 Uhr auf einem Infostand am Gerhard-Jahn-Platz (vor dem Cineplex) den Bürgern und der Öffentlichkeit präsentieren.

Kumulieren, Panaschieren ... Ausprobieren

Wählen online testen!

Die Marburger Firma Berninger Software hat ein Programm veröffentlicht, mit dem man an einem fiktiven Stimmzettel ausprobieren kann, welche Kreuzchen man setzen kann, ohne dass der Stimmzettel ungültig wird. Dieses Verfahren folgt den gleichen Regeln bei der Wahl zum Stadtparlament und zum Kreistag.

Hier kann man schon einmal  Probe wählen!

Der Schuld-O-Mat: Aufklärungstool und Meinungshilfe zur sogenannten "Schuldenbremse"

Volksabstimmung für eine Verfassungsänderung

Der Hessische Landtag hat eine Änderung unter Anderem des Artikels 141 der Landes-verfassung unter dem Titel "Schuldenbremse" beschlossen. Damit diese in Kraft treten kann, müssen die Bürgerinnen und Bürger Hessens der Änderung in einer Volks-abstimmung zustimmen. Um der einseitigen Information durch die Regierung ein Gegengewicht zu verleihen, hat die Piratenpartei Hessen in Anlehnung an den "Wahl-O-Mat" einen "Schuld-O-Mat" erstellt.

Werbespot zur Kommunalwahl: Mehr Transparenz!

Ehrliche Politik braucht keine Hinterzimmer
 

Nach dem ersten und dem zweiten Video hier ein weiterer Werbespot für die am 27. März anstehende Kommunalwahl, der auf den hessenweiten Wahlplakaten basiert. Dieser und weitere Spots finden sich auch über unseren Youtube Account.

Unser Kreisparteitag: Neuer Vorstand, erweitertes Programm und Satzungsanpassung

parteitagKreisparteitag im Bürgerhaus Marbach 

Am 12. März fand im Marbacher Bürgerhaus der außerordentliche Kreisparteitag der Piratenpartei Deutschland, Kreisverband Marburg-Biedenkopf statt. 

Dort wählten die Piraten des nun auf 39 Mitglieder angewachsenen Kreisverbands ihren neuen Vorstand, entlasteten ihren alten Vorstand und brachten Anträge zum Parteiprogramm sowie zur Änderung der Satzung vor.


Marburg. Im ersten Teil des fünfstündigen Parteitags stellten der Vorsitzende, der Schatzmeister und die zwei Beisitzer ihre Tätigkeitsberichte vor. Darauf folgte die notwendige Entlastung des Vorstands sowie des Schatzmeisters und die Neuwahl des um zwei Beisitzer erweiterten Vorstands.

Nach den bislang erzielten Erfolgen, wurde die Erweiterung des Vorstands um zwei Beigeordnete dringend notwendig“ so der in seinem Amt als Vorsitzender einstimmig bestätigte Thumay Karbalai Assad.

Aufruf zur "Mahnwache für einen Ausstieg aus der Stromerzeugung mit Atomkraftwerken"

mahnwache

Mahnwache für einen Atomausstieg in Marburg 

Der Kreisverband Marburg-Biedenkopf der Piratenpartei ruft aufgrund der jüngsten Vorkommnisse im japanischen Atomkraftwerk Fukushima zur zahlreichen Teilnahme an einer "Mahnwache für einen Ausstieg aus der Stromerzeugung mit Atomkraftwerken" auf. Diese bundesweit stattfindene Aktion soll nach verschiedenen Angaben heute abend um 17.45 Uhr bzw. um 18.00 Uhr auf dem Elisabeth-Blochmann-Platz in Marburg stattfinden.  
 
UPDATE: Mit 850 Teilnehmern erfuhr die Mahnwache großen Zuspruch bei der Marburger Bevölkerung, die mit regelmäßigen "Abschalten!" Sprechchören auf sich aufmerksam zu machen wußte.

Große Gefahr von Atomkraftwerken

Die wohl historischen Vorkommnisse in Japan, die parallel zu unserem Kreisparteitag am letzten Samstag eine neue Dramatik erfuhren, haben den Mitgliedern die große Gefahr, die von Atomkraftwerken ausgehen, äußerst drastisch vor Augen geführt. Daher entschied sich der Parteitag zu einer kurzen Stellungnahme:

In Anbetracht der schrecklichen Ereignisse in Japan – des Erdbebens und des daraus resultierenden Atomunfalls - möchten wir unsere Besorgnis und unser tief empfundenes Mitgefühl für die Betroffenen aussprechen.

Aufgrund dieser aktuellen Umstände und der Brisanz der Thematik möchten wir auf das Positionspapier der Bundespartei zum Thema „Sicherheit kerntechnischer Anlagen“ hinweisen und versichern, dass wir uns in Zukunft auch verstärkt um dieses Anliegen kümmern möchten.

Um diesen Worten Taten folgen zu lassen, hat der neu gewählte Vorstand heute Folgendes beschlossen: 

Der Vorstand möge beschließen, dass zur Teilnahme an der "Mahnwache für einen Ausstieg aus der Stromerzeugung mit Atomkraftwerken" auf dem Elisabeth-Blochmann-Platz am Montag um ca. 18 Uhr über alle verfügbaren Kanäle aufgerufen wird, auf das am letzten Bundesparteitag beschlossene Positionspapier bzgl. der "Sicherheit kerntechnischer Anlagen" aufmerksam gemacht wird und die Anti Atom Piraten vom Kreisverband unterstützt werden.

NEIN zur "Schuldenbremse"

Am 27. März gegen die Schuldenbremse stimmen!

Der Staatsgerichtshof wies am gestrigen Mittwoch einen Eilantrag der Partei "Die Linke" zurück, mit dem die Volksabstimmung zur "Schuldenbremse" gestoppt werden sollte. Die Piratenpartei Hessen bedauert dies sehr, denn die Ansicht der Linken, die Bürgerinnen und Bürger müssten vor der Abstimmung mit ausgewogenen Informationen versorgt werden, deckt sich mit den Forderungen der PIRATEN.

"In der Regel nicht mehr Geld auszugeben, als der Staat selbst einnimmt, halte ich für sehr vernünftig," erklärt Uwe Schneider, Vorsitzender der Piratenpartei Hessen, "aber dazu bedarf es keiner Verfassungsänderung, sondern einer guten Haushaltspolitik."
 

Einladung zum außerordentlichen Kreisparteitag am 12. März im Bürgerhaus Marbach

Ahoi lieber Pirat,


es ist soweit, der Kreisverband Marburg-Biedenkopf der Piratenpartei Deutschland will die nächste Hürde nehmen, um die Parlamente mit Eurer Hilfe zu entern. Deshalb laden wir Dich und alle Interessierten zum
 

                                    außerordentlichen Kreisparteitag

                                                 am 12.03.2011 

 
in das Bürgerhaus Marbach in der Emil-von-Behring-Straße 51, 35041 Marburg ein. Dort wollen wir einen neuen Vorstand wählen, etwas an unserer Satzung feilen und das Wahlprogramm für die anstehende Kommunalwahl 2011 fertigstellen. - Interesse? Dann komm´ doch einfach vorbei und gestalte unseren gemeinsamen Kurs mit!
 
 

Einladung zu Stammtisch und offener Vorstandssitzung am 10. März in Marburg

Am Donnerstag, den 10. März ist es wieder soweit: Die Marburger Piraten stechen erneut in See! Wir treffen uns ab 19 Uhr zur offenen Vorstandssitzung. Wer hauptsächlich an politischer Diskussion in lockerer Atmosphäre interessiert ist, kann auch erst ab 20 Uhr zum ungefähren Beginn des Stammtisches dazu stoßen. Viele spannende und informative Themen, aber auch eine Menge Spaß sind dort zu erwarten.

Wir treffen uns im Cafe Jornal in der Elisabethstr. 14, 35037 Marburg. 

 

Inhalt abgleichen